Bildungsangebot >> Duale Berufsausbildung

Viele Jugendliche in Deutschland erlernen einen Beruf in der dualen Berufsausbildung. Dabei wirken der Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule als gleichberechtigte Partner zusammen. Die Berufsschule ist dabei ein eigenständiger Lernort, deren Aufgabe es ist, vor allem berufsbezogene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln und die allgemeine Bildung zu vertiefen. Die Ausbildung an der Berufsschule führt gemeinsam mit der betrieblichen Ausbildung zu einem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Jugendlichen, die noch nicht einen allgemein bildenden Schulabschluss besitzen, kann bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung der Hauptschulabschluss bzw. unter bestimmten Voraussetzungen der mittlere Schulabschluss zuerkannt werden.

Die Anmeldung an der Berufsschule erfolgt durch das ausbildende Unternehmen.


Anmeldung von Umschülern